tree01.giftree01.giftree01.gif      Wanderwege im Westerwald        tree01.giftree01.giftree01.gif 
 

 

Wanderwege des Westerwald - Verein
und
anderer Organisationen

 

 

       Der Westerwald - Verein e.V. betreut ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen zwischen den
      vier Flüssen Rhein, Lahn, Dill und Sieg, die den Westerwald umgeben.
      Die Geamtlänge beträgt über 2.300 km.

 

  • Der Verlauf der Wege wurde vom Westerwald - Verein so angelegt, dass der Wanderer die abwechslungsreiche westerwälder Mittelgebirgs - Landschaft von ihren schönsten Seiten her kennen lernen kann.
    Die Wanderwege führen manchmal durch Dörfer und Städte. Dadurch kann man die Kulturlandschaft Westerwald und die Lebensart der Westerwälder kennenlernen.

Hier ist die  Westerwald - Karte zur Orientierung  klick

  • Die Wanderwege des W W V werden von den Wegewarten der zuständigen Zweigvereine mit dem Wegzeichen (Symbol) an Bäumen, Pfählen, Mauern usw. markiert. Die Wegzeichen (ca. 10x10 cm) sind an Wegkreuzungen und Wegabzweigungen angebracht.
    Ein Wechsel der Wegrichtung wird an unübersichtlichen Stellen schon vorher in Sichtweite des Abweigs deutlich mit dem Wegzeichen plus zusätzlichem Richtungspfeil angezeigt.
    Natürlich kann es vereinzelt vorkommen, dass ein Wegezeichen an einer Wegabzweigung nicht mehr vorhanden ist, weil es z.B. zerstört oder infolge Baumfällung nicht mehr vorhanden ist und noch nicht vom Wegewart ersetzt wurde.
  • Die nachfolgenden Wanderwege sind durchgehend markiert und in den Wanderkarten der jeweilig zuständigen Landesvermessungsämter mit farbiger Linie und mit dem entsprechenden Wegzeichen eingetragen.

starfish_yellow.gifstarfish_yellow.gifstarfish_yellow.gif

Wanderwege des Westerwald - Verein

1.  Von Nord nach Süd führende Hauptwanderwege

  • Hauptwanderwege mit arabischer  Zahl  laufen  von Nord nach Süd (von der Sieg zum Rhein / zur Lahn).

Weg-
zeichen

Name des Hauptwanderwegs ( HW )

Länge (km)
ca.

Wegverlauf, Tagesetappen in (km)

( 1 )

(Königswinter-Hachenburg-Fuchskaute-Herborn)

129

Markierungszeichen 1 ist aufgehoben.
Partielle Führung auf anderen HW,
z.B. Kölner Weg und HW I

2

Eitorf/Sieg - Neuwied

68

 über Flammersfeld (23),
Roßbach/Wied (20), Neuwied (25)

3

Au/Sieg - Bad Ems/Lahn

 97

Au/Sieg Bhf - Kloster Marienthal, Altenkirchen (14), Steimel, Urbach, Dierdorf (23), Stebach, Hundsdorf, Hilgert, Grenzau (23), Burg Grenzau, Höhr-Grenzhausen Keramikmuseum, Hillscheid, Neuhäusel (18), Sporkenburg, Bad Ems Lahnbrücke(17)

4

Wissen/Sieg - Obernhof/Lahn

 95

Bhf Wissen über Stein-Wingert/Kroppacher Schweiz, Hachenburg (28), Westerwälder Seenplatte, Selters(Ww) (23), Montabaur (18), Dies im Gelbachtal (18), Obernhof Bhf (12)
Beschreibung beim Landschaftsmuseum Westerwald anfordern. 

 5

Herdorf - Diez/Lahn

78

über Daaden,Friedewald (14), Bad Marienberg (12), Höhn, Westerburg (15), Wallmerod (15), Steinefrenz, Nomborn, Görgeshausen, Diez (22)

 6

Burbach - Limburg

60

über Lippe, Salzburger Kopf, Salzburg, Rennerod, Seck, Langendernbach, Dornburg, Thalheim

 7

Burbach - Weilburg

51

über Liebenscheid, Dreiländereck (NRW/RLP/ HESSEN), Fuchskaute, Knoten, Mengerskirchen, Merenberg

 8

Haiger - Weilburg

 43

über Breitscheid, Beilstein, Niedershausen, Löhnberg

 

 

2.  Von  West  nach  Ost  führende Hauptwanderwege

  • Hauptwanderwege mit römischer Zahl laufen  von West nach Ost  (vom Rhein zur Dill / Lahn)

I

Königswinter - Herborn

129

Bhf Kö' winter über Ruine Kloster Heisterbach - Kölsch-Büllesbach, - Kloster Marienthal, -Hachenburg, -Fuchskaute, -Herborn/Dill Obertorbrücke.
Beschreibung beim Landschaftsmuseum Westerwald anfordern

II

Linz - Katzenfurt/Dill

123

über Schloss Altenwied, Ammerich, Kloster Ehrenstein, Rott, Flammersfeld, Seyen, Steimel, Rossbach, Hartenfels, Freilingen/Postweiher, Westerburg, Wiesensee, Rennerod, Oberroder Knoten, Beilstein, Ruine Greifenstein,
Katzenfurt Bhf 

III

(Neuwied) Heimbach-Weis  - Wetzlar

106

Weis Marktplatz über Zoo Neuwied, Isenburg, Caan, Sessenbach, Ransbach, Sainerholz, Meudt, Frickhofen, Mengerskirchen, Obershausen

IV

Vallendar - Weilburg

87

Vallendar Bhf über Limes-Kastell Ferbach - Höhr/Sportplatz, Köppelhütte (540 m), Nomborn, Hadamar, Heidenhäuschen - Merenberg

 

 

3. Randwege   (verlaufen am Rand des Westerwaldes)

 

D

Dillwanderweg (links der Dill)

60

von der Dillquelle (Haincher Höhe), Haiger bis Dillenburg (20), Bellersdorf (23), Asslar (17)

D

Dillwanderweg (rechts der Dill)

 50

 Haiger - Dillenburg - Herborn - Dianaburg - Wetzlar

H

Hellerhöhenweg

39

Betzdorf/Sieg - Lippe - Haiger

L

Lahnhöhenweg

293

Lahnhof - Lahnquelle - Bad Laasphe - Biedenkopf - Rimberg - Marburg/Ockershausen - Salzböden - Rodheim - Bieber - Wetzlar/Dillbrücke (142)

Westerwaldseite:
Wetzlar/Dillbrücke - Limburg - Bad Ems - Niederlahnstein (151). Dieser Teilabschnitt wird vom Westerwald - Verein betreut.

 

 

 

 

R

Rheinhöhenweg (Westerwaldseite)

92

von Niederlahnstein Lahnbrücke, Sayn (26), Altwied (21), Rheinbrohl (21), Linz (15), Rheinbreitbach/Auge Gottes, Bad Honnef (19), Siebengegirge Margarethenhöhe, Klosterruine Heisterbach, Rabenley, Bonn- Beuel/Bhf. (24).
Beschreibung beim Landschaftsmuseum Westerwald anfordern.

S

Sieghöhenweg

112

Freusburg bei Kirchen/Sieg - Köttinger Höhe - Stadt Blankenberg (77) - Siegmündung (35)

 

 

4. Besondere Wege
 

Limeswanderweg
( = Limesweg )*

75
bis
Kastell
Holzhsn.

Bhf Rheinbrohl - Limeswachtturm Nr. 1/1 an der Autofähre Bad Breisig/Rheinbrohl - Arienheller - Rodenbach - Kastell Niederbieber - Sayn - Höhr-Grenzhausen - Hillscheid - Neuhäusel - Arzbach bis Bad Ems Lahnbrücke. >> Auf der Taunusseite über Hbf Bad Ems - Wintersberg - Becheln - Dornholzhausen - Mühlbachtal - Berg - Hunzel - Kastell Pohl - Holzhausen - Kastell Holzhausen.
Dahinter beginnt der Limes in Hessen in Richtung Kastell Saalburg bei Neu-Anspach.

 

K

Kölner Weg
seit 1910

253

in 17 Etappen von Köln-Königsforst (Endst. Linie 9) - Wahlscheid - Winterscheid - Hennef/Sieg - Kloster Marienthal - Hachenburg - Bad Marienberg - Westerwälder Seenplatte - Dierdorf - Neustadt/Wied - Königswinter /Rhein.

Wegzeichen

Wiedweg

von der Westerwälder Seenplatte zum Rhein

106

z.B. in 8 Tagesetappen:
Wiedquelle bei Linden - Höchstenbach (16 km), Altenkirchen (15), Oberlahr (16), Neustadt(Wied) (13), Arnsau (15) Waldbreitbach (8), Datzeroth (10 ) Neuwied Rheinufer (13).
   Neue Wegführung seit 2009. Premiumweg "Wanderbares Deutschland" seit Sept. 2010.

+

Bad Honnef - Koblenz

115

über Windhagen, Dreifelder Weiher, Wirges, Montabaur, Köppelhütte (540m) - Immendorf, Festung Ehrenbreitstein Koblenz

X

Europäischer Fernwanderweg E1
Nordkap -  Sizilien
(z.Z. von Grövelsjön Mittelschweden - DK - Flensburg - Bodensee - St. Gotthard - Lugano -Genua - Toskana - Lazio/Molise -
bis Castelluccio / Umbrien
rechts: Teilstrecken im Westerwald

127

von Freusburg/Sieg, Herdorf, Daaden (23), Hohenseelbachskopf, Lippe, Liebenscheid, Fuchskaute, Salzburg (28), Hof, Nisterau, Bad Marienberg (11), Unnau, Alpenrod, Westerwälder Seenplatte, Dreifelden, Maxsain, Selters (27), Vielbach, Siershahn, Montabaur (15), Köppelhütte (540m) - Welschneudorf, Nassau/Lahn (23)

X1

Hessenweg 1 )**
Diemelsee/Rothaargebirge - Korbach - Biedenkopf - Herborn - Weilburg -Limburg- Holzhausen a. d.H.  - Eltville/Rheingau (320 km)

20

Teilstrecke   (Biedenkopf) - Naturdenkmal Wilhelmstein - Steinperf - Tringenstein - Burg/Dill - Herborn - Jagdschloss Dianaburg - (Weilburg)

Jubiläumswanderweg des WWV
durch den Hohen Westerwald ***)

114

Zum 100-jährigen Bestehen des
W W V 1988 markiert als Rundwanderweg (mit Diplomerwerb).
von Hachenburg, Bad Marienberg (12), Salzburg, Breitscheid (22), Herborn (10), Beilstein (15), Rennerod (16), Westerburg (12), Westerwälder Seenplatte (13), Hachenburg (14)
Wegbeschreibung beim Landschaftsmuseum Westerwald anfordern

Wegzeichen

Thüringen - Hessen - Rhein - Wanderweg

"Vom Inselsberg zum Vater Rhein"

350

Grosser Inselsberg (am Rennsteig im Thüringer -Wald), Bad Hersfeld, Kirchhain, Alsfeld, Herborn, Greifenstein, Westerburg, Hahn am See, Sainerholz, Helferskirchen, Ebernhahn, Höhr-Grenzhausen, Sayn, bis Engers Schloss am Rheinufer. Wird traditionell seit 1931 in 10 Tagen (!) gewandert. Letzte Übernachtung ist traditionell in Höhr-Grenzhausen.
Seit der Wende 1990 wieder aktiviert.
Wandergruss der "Renner" vom Rennsteig: "Gut Runst!"

      
           *)    Wegzeichen:  schwarzer Römerturm auf weissem Viereck (ab 2011 )
           **)    Wegzeichen: bis Burg als X1, bis Dianaburg mit D (Zeichen weiss) (Dillwanderweg rechts der Dill)
           ***)   Wegzeichen: altes W W V - Abzeichen mit den drei Eichenblättern (Zeichen weiss)

  • Die Wegzeichen des Westerwald - Verein e.V. sind traditionell "weisse Zeichen / Symbole auf schwarzem Viereck". Ausnahmen: Kölner Weg teilweise ohne schwarzes Viereck, Dillwanderweg links der Dill, Limeswanderweg. Siehe Tabelle

 


 

Wanderwege anderer Organisationen

Wegzeichen

Name

Beschreibung

WWSteig

Westerwaldsteig

235 km - Premiumwanderweg von Herborn/Dill
nach Bad Hönningen/Rhein  in 16 Einzeletappen.
Zertifiziert vom Deutschen Wanderverband, eröffnet Mai 2008.  
 

Rothaarsteig

154 km - Kammwanderweg von Brilon/Sauerland - Wittgensteiner Bergland/Rothaargebirge - Siegerland - Dillenburg.
53 km lange
Westerwald-Variante ab Kalteiche (km 134,7) über Rennerod Liebenscheid - Naturschutzgebiet Fuchskaute nach Dillenburg.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel, eröffnet 2001.

Wegzeichen angeschraubt

Rheinsteig

 320 km - Höhen-/Hangwanderweg an der Ostseite des Mittelrheintals mit rheinnahen Höhen u. Seitentälern und Durchquerung des Rheingaus.
23 Etappen von Bonn Marktplatz über Siebengebirge, Koblenz, Lahnstein nach Wiesbaden-Biebrich Schloss.
   107 km - Abschnitt
durch den Rhein nahen Westerwald von Unkel über Burg Sayn bis Lahnstein Ruppertsklamm Lahnufer.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel, eröffnet 2005.

 

Wegzeichen

Saynsteig

 15,3 km - Rundwanderweg durch das vom Westerwald zum Rhein führende Brexbachtal mit zwei Anstiegen auf die Talhöhen mit Aussichtspunkten z.B. in das Rheintal und die Eifelberge.
> Von Schloß Sayn über Burg Sayn - Oskarhöhe - Dorf Stromberg - Brexbachtal abwärts - Pfadfinderlager - rekonstruierter Limesturm 1/54 mit Limeswall/Palisade - Meisen(Gast)hof - zum Schloß Sayn. 460 Höhenmeter!.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel, eröffnet 2008.
Tipp: Parken auf dem Großparkplatz (kostenfrei) im Brexbachtal ca. 200 m unterhalb der Abtei in Sayn.

- Die im Tal liegende Bahnstrecke soll als Touristen-Bahn wieder in Betrieb genommen werden (mit Haltepunkten für Wanderer)-

Wegzeichen

Waldschluchtenweg

 11,5 km - Wald-Rundwanderweg durch die tief eingeschnittenen landschaftstypischen Rheinseitentäler  mit rauschenden Bächen und entlang den sonnigen Hangwegen im rheinischen Westerwald .
>
Vom Wanderparkplatz (ausgangs Vallendar  Richtung Hillscheid an der L 309 links) - Feisternacht-Tal - Saustallkopf - Ortsrand Höhr-Grenzhausen - Limesdurchgang Wäller Weg - röm. Wachtpostenhügel 1/65 - Bembermühle - Feisternacht-Tal - Kuckucksberg - Hirzbachtal - Hillscheiderbach-Tal -  zum Wanderparkplatz.
290 Höhenmeter .

Das Wegzeichen

Druidensteig

 75 km - Streckenwanderweg im nördlichen Westerwald und an Sieg und Heller.
> von Jugendherberge Freusburg bei Kirchen/Sieg - Felsmassiv "Druidenstein" - Herdorf - Daaden - Schloss Friedewald - Alsdorf - Besucherbergwerk Bindweide bis Abtei Marienstatt a.d. Nister (bei Hachenburg) in 5 Tagesetappen.
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, eröffnet 2009
 

 

  • Zusätzlich gibt es noch die zahlreichen markierten Wanderwege/Rundwanderwege der Gemeinden und Städte im Westerwald. Fragen Sie dazu bei der Westerwald Touristik  oder den jeweiligen städtischen Touristikbüros nach.
    Oft erhält man dort Stadtpläne mit eingezeichneten Wanderwegen.

    Die meisten dieser örtlichen Wanderwege sind in den Wanderkarten der Landesvermessungsämter eingetragen.
  •  

  •   Wanderkarten,  des Wanderers Handwerkszeug . . .    

    Verlassen Sie sich bei Wanderungen in unbekanntem Gebiet nicht total auf eine 100% - Wegmarkierung , denn bei fehlenden Wegzeichen beginnt meist die Suche nach dem Anschlußzeichen. Planen Sie lieber Ihre Wanderung an Hand von amtlichen Wanderkarten mit eingetragenen Wanderwegen schon vorher.
    Wanderkarten der Landesvermessungsämter werden in Zusammenarbeit mit den regionalen Wandervereinen regelmässig überarbeitet und sind mit dem überaus großen touristischen Informationsgehalt ein preisgünstiges Handwerkszeug für ausgedehte Spaziergänge und Wanderungen.
    Während der Wanderung ist es vorteilhaft, an Wegkreuzungen und Abzweigen einen Blick auf die Karte zu werfen und mit dem bisherigen Wegverlauf einen Abgleich vorzunehmen.(Tipp: Letzter Abgleich-Punkt mit Stecknadel oder Bleistift abstecken bzw. markieren.). Dann kann es eigentlich kein Verlaufen und keine Umwege mehr geben.

  • Die Mittelgebirgslandschaft Westerwald liegt in einem Viereck zwischen den Flüssen
    Rhein (im Westen von Lahnstein bis Bonn)
    Sieg   (im Norden von Bonn bis Siegen)
    Dill     (im Norden und Osten von östlich Siegen bis Wetzlar)
    Lahn   (im Osten und Süden von Wetzlar bis Lahnstein)

       und in den drei Bundesländern

    Rheinland-Pfalz (Rheinlauf von Lahnstein bis Bonn, größter Anteil)
    Nordrhein-Westfalen (nördlicher Randbereich von Bad Honnef/ Rhein bis zur Siegmündung bei Bonn und weiter bis Siegen)
    Hessen
    (östlicher Randbereich rechts und links der Dill von Haiger-Dillenburg-bis Wetzlar und die Lahn abwärts bis Limburg)
  • Empfehlenswert für Wanderer sind sind die "Topographischen Karten mit Wanderwegen" und die speziellen "Freizeitkarten" für bestimmte touristische Gebiete. Die Faltkarten im Format ca. 12x22 cm können bei den jeweiligen Landesvermessungsämtern / Landesämter für Geobasisinformation online gekauft werden.
         Da alle Karten eine ISBN-Nr haben, kann man sie auch im Buchhandel bestellen.

    >  
    Praktisch zum Orientieren beim Weit-Wandern sind die Karten im
    Massstab 1 : 50 000 (d.h. 1 cm auf der Karte sind 500 m in der Natur) "mit eingetragenen Rad- und Wanderwegen".

    >  Detaillierter und bestens zum Wandern geeignet sind die "Freizeitkarten" im Massstab
    1 : 25 000, (d.h. 1 cm auf der Karte sind 250 m in der Natur)., die mit ihren zahlreichen touristischen Informationen ein hervorragendes Instrument für die Wanderplanung und für ein erfolgreiches Wandern darstellen.
    Im handlichen Format ca. 11x24 cm (gefaltet) und bei geringem Preis ( um die 10 €  ) sind sie optimales Rüstzeug für Wanderer. Die Karten werden etwa alle 5 Jahre überarbeitet und als Neuauflage herausgegeben.

 Handy !

  • Wo sehe ich, welche Karte mein Wandergebiet abdeckt?

    1. Wanderkarten für den Westerwald in Rheinland - Pfalz
          
      Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation  -> Freizeitkarten 1:25000 / 1:50000

    2. Wanderkarten für den  Westerwald in Nordrhein-Westfalen 
    Die Fortführung der gedruckten Wanderkarten von Nordrhein - Westfalen ist leider ab 2009 ausgelaufen !!
    Hinweise dazu:

            GEOBASISdatenportal Nordrhein-Westfalen -> Tourismus- und Freizeitkarten NRW Produktkatalog

    3. Wanderkarten für den Westerwald in Hessen
         
     Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformationen -> Produkte, Dienstleistungen > Karten
              und CDs > Freizeitkarten

  • Karten für das Westerwald - Gebiet und die weitere Umgebung können Sie auch bestellen beim Landschaftsmuseum Westerwald, Im Burggarten, 57627 Hachenburg.
        Dort werden auch Rad - Wanderkarten und die Wandermappe "Wandern im Westerwald mit 5 Wegbeschreibungen" sowie Westerwald - Literatur ( u.a. Westerwälder Rezepte,
    144 Seiten) angeboten. Lassen Sie sich beraten!
  • Wer im Westerwald viel wandert oder den Westerwald eingehend kennen lernen möchte, dem sei das
    "Handbuch Großer Westerwald-Führer"
    - der ausführliche Reise- und Wanderführer (mit Karte) für den gesamten Westerwald zwischen Rhein, Lahn, Sieg und Dill empfohlen.
    Herausgeber ist der Westerwald-Verein e.V.  In dem 900 Seiten starken, handlichen Taschenbuch sind neben Aufsätzen über Geschichte, Kultur, Landschaft und Leute alle Hauptwanderwege mit ihrem Verlauf und mit allen Städten, Dörfern und Sehenswürdigkeiten einschließlich der Flusstäler von Rhein, Lahn,  Dill und Sieg ausführlich beschrieben. Im Buchhandel erhältlich, beim Landschaftsmuseum in Hachenburg  mit telefonischer Bestellung unter 02662 - 7456 ebenso möglich.  Ein sinnvolles Geschenk für jeden Westerwald - Fan und -Wanderer.  Sonderpreis für W W V - Mitglieder beim Landschaftsmuseum.

    Handy ! Tipp:   Nehmen Sie bei Wanderungen immer ein Mobiltelefon ( Handy) mit, dann können Sie notfalls Hilfe über die Notrufnummer 112   herbeirufen. Beachten Sie dabei, dass in tiefen Tälern Funkbetrieb nicht immer möglich ist; auf den Höhen ist es eher besser. Auf breiten baumfreien Plätzen geht es besser als zwischen den Bäumen im Wald.

 

    Wanderspruch 
    Was du dir abläufst von dem Schuh,
    das wächst dir geistig doppelt zu !

 

 

Diese Wanderwege - Tabelle des  Westerwald -Verein Höhr-Grenzhausen
ist seit 17.03.2002 im Web.
Sie wird regelmässig überarbeitet und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Quellen: Großer Westerwald-Führer und Wegemappe "Wandern im Westerwald" Hrsg. Westerwald - Verein e.V. in Montabaur , Karten der LVermÄ, Wikipedia, Zeitschrift 'Der Westerwald' u.a.


Alle Angaben ohne Gewähr !

 

Home     Top

leletzte Bearbeitung 15.02.2015

 

 

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB